An der Atlantik-Küste südwärts

Wir müssen unseren wunderschönen Platz in der Bucht aufgeben, erhalten noch animalischen Besuch

und von unseren Nachbarn feine geräucherte Fische zum Znacht…..

Wir wollen weiter ans Surfparadies. Unterwegs an den hübschen Dörfchen vorbei finden wir einen Zuckerrohr-Schnaps und zum Zmittag in der berühmten Austerei die dazu gehörenden Austern und Cebiche und zum Spülen einen argentinischen Torrontes.  Lecker…..

Wir sind immer noch auf der Insel Santa Caterina bei Florianopolis, am Surfstrand von Pantano do Sul finden wir über den Dünen einen guten Standplatz. Das Wetter ist wechselhaft, von starkem Gewitter bis zur heissen Sonne geniessen wir alles. Die Surfer nützen die Wellen in jeder Form…

Wir müssen weiter, verlassen die Insel ….

und geniessen die Fahrt südwärts. Wir vermeiden die grossen Ferienorte, mit einem Abstecher im kleineren Dörfchen wie Garopaba …..

halten wir am Strand bei Laguna.

Hier wird auf spezielle Art gefischt. die Fischer stehen im seichten Wasser, mit Wurfnetzen ausgerüstet, und die Delfine treiben die Fische in die Nähe der Fischer. Im richtigen Moment, schwupp, das Netz fliegt, und der Fisch zappelt drin. Unglaublich, aber so klappt es ……

Wir geniessen das Spektakel direkt vor unserem Brujito, dazu schlemmen wir an unserem Frühstückstisch.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.